Können wir Ihnen behilflich sein?

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, dann rufen Sie uns doch einfach an. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

Tel  +49 (0)7154 8208 0
Oder schreiben Sie uns:
Skip to main content
Tafelschere der Industrie-Baureihe HGR mit mehrfacher Kugellager-Führung am Messerbalken und Schnittspalt- und Schnittwinkel-Verstellung
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - Detailansicht des Hydrauliksystems und unten der Arme von der Hochhaltung MAC2
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - mit nach vorne ausfahrbahren Auffang-Wagen für Kleinteile
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - aufklappbarer Fingerschutz mit Sicherheits-Endschalter
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - vorderes Blech-Handling-Paket mit Kugelrollen und Auflagearmen
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - Seitenansicht mit Blechhochhaltung MAC2 und Kipp-Platte
Tafelschere Industrie-Baureihe HGR - Rückansicht mit pneumatischem System zur Blechunterstützung MAC2 und Kippplatte

Tafelschere

Tafelschere Industrie-Baureihe HGR

Grundausstattung Tafelschere Industrie-Baureihe HGR

Die Tafelschere der Industrie-Baureihe HGR ist die innovative Lösung für den hochqualitativen Zuschnitt von Blechplatinen. Diese Tafelschere hat ein Schneidsystem, welches den variablen Schnittwinkel einer Kulissenschere mit der Sicherheit einer Schwingschnittanlage kombiniert. Der Messerbalken der Tafelschere ist auf der gesamten Länge zusätzlich auf Rollenführungen gelagert.

Die Tafelschere hat ein innovatives Hydrauliksystem um den Messerbalken zu synchronisieren.

Die Tafelschere Industrie-Baureihe HGR produzieren wir mit Schnittlängen ab 1.000 mm bis 6.000 mm und für Blechstärken ab 0,5 mm bis 30,0 mm. Alle Tafelscheren zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • Mehrfach Kugelgelagerte Messerführung
  • Motorischer Hinteranschlag mit Kugelumlaufspindeln mit hochklappbarer Anschlagschiene zum Trennen langer Bleche
  • Schnittwinkeleinstellung über die Steuerung
  • Schnittspalteinstellung über die Steuerung
  • Schnittlängenbegrenzung
  • Proportionaler Niederhalter, blechdickenabhängig
  • Messer für Normalstahl und Edelstahl
  • Niederhalter für Normalstahl und Edelstahl
  • Schnittlinienbeleuchtung
  • Erweiterbares vorderes Handlingsystem
  • Frequenzgeregelter Hinteranschlagsmotor
  • Vorbereitung für unterschiedliche Blechhochhalte-Systeme
  • Rückseite durch Lichtschranke geschützt
  • Fußschalter
  • CE-Zeichen und CE-Konformitätserklärung
  • Dokumentation der Tafelschere in Deutsch, auf Anfrage in vielen anderen Sprachen.

Bei der Tafelschere liegt das Werkstück, welches bearbeitet werden soll auf einer planen (also einer ebenen) Unterlage auf der Tafelschere selbst auf. Auf dem Maschinentisch wird das Objekt fixiert. Der untere Teil vom Messersatz der Tafelschere ist bündig mit der Maschine. Der obere Teil vom Messersatz der Tafelschere jedoch gerade herunter.

Hierin unterscheidet sich eine solche Tafelschere übrigens von der sogenannten Schwingschnittschere, die in Drehbewegungen den Messersatz bewegt. Das Besondere ist, dass zwischen den beiden Messern ein kleiner Spalt besteht. Die Größe des Schnittspaltes muss bei der Tafelschere je nach Materialstärke eingestellt werden.

Sollten Tafelscheren nicht die geeignete Trenntechnik sein, empfehlen wir den Einsatz von Plasmaschneidanlagen oder Wasserstrahlschneidanlagen. Bei der Plasmaschneidmaschine wird mit Lichtbogen geschnitten, bei der Wasserstrahlschneidmaschine mit Abrasiv-Sand in einem Hochdruck-Wasserstrahl. 

Standby Function

Die Schneidemaschinen dieser Baureihe werden mit der energiesparenden „Standby-Function“ geliefert. Diese schaltet den Pumpenmotor automatisch ab, wenn die Maschine während einer vom Bediener festzulegenden Dauer nicht benutzt wird.